Made with love and care in Vienna by bitpanda

Pantos, das erste Multi-Blockchain Token System.

Pantos ist die Antwort auf die zunehmende Marktzersplitterung digitaler Währungen. Es ist ein Open-Source-, Open-Innovation-Forschungsprojekt, das alle wichtigen Blockchain-Plattformen näher zusammen bringen und neue Standards für Cross-Chain Token Transfere setzen wird.

Pantos planet

Unterstützte Blockchains Erste Generation

Stay in Touch

Unsere Vision

Das Ziel von Pantos ist es, einflussreiche Blockchain-Projekte näher zusammenzubringen, die Kommunikation zwischen Entwicklern, Forschern und Nutzern zu verbessern und innovative Standards für Cross-Chain Token Transfere zu setzen.

Wissenschaftliches Open-Source-Forschungsprojekt

Pantos wurde als Open-Source-, Open-Innovation-Forschungsprojekt konzipiert. Gemeinsam mit Wissenschaftlern der TU Wien, dem Research Institute for Future Cryptoeconomics (RIAT) und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften werden wir die Token Atomic Swap Technology (TAST) entwickeln, die voraussichtlich eine wichtige Rolle in einer token-basierte Welt einnehmen wird.

Open Innovation Fördern

Wir wollen, dass Pantos als Leuchtturmprojekt fungiert, das die Sicherheit etablierter Protokolle digitaler Währungen mit aktuellen technologischen Blockchain-Entwicklungen kombiniert. Dadurch sollen nachhaltige Kooperationen zwischen verschiedenen Projekten und der Blockchain-Community ermöglicht werden. Nur gemeinsam können wir Best-Practices ausfindig machen und neue Standards für Cross-Chain Transfere setzen.

cross blockchain

Schnelle & Transparente Resultate

Anstatt nach dem ICO abzutauchen und im Stillen zu forschen, wollen wir so schnell wie möglich konkrete Ergebnisse vorweisen. Um das sicherzustellen bauen wir auf neuesten technologischen Innovation auf und werden Atomic Swap-, Lightning Network- und Smart Contract-Technologien dazu verwenden, um die komplette Dezentralisierung von PAN schnell und schrittweise umzusetzen.

Echtzeit Arbitrage Ermöglichen

Pantos wird als gemeinsamer Nenner fungieren und so Flexibilität, Stabilität und Liquidität garantieren. Pantos wird Arbitage-Handel in nahezu Echtzeit ermöglichen, was ein erhöhtes Volumen auf allen dezentralisierten Märkten und eine voraussichtlich steigende Nachfrage nach PAN Token zur Folge haben wird. Trader werden sich die dadurch ergebenden Preisunterschiede zwischen zwei digitaler Währungen ausnutzen können.

Illustration

Zukunftssicherheit für Nutzer & Blockchains

Blockchain-übergreifende Token Transfere (Cross-chain token transfers) werden es Nutzern ermöglichen, sehr einfach und problemlos ihre Token von einer auf eine andere Blockchain zu migrieren. Dadurch sind Nutzer als auch Blockchain-Projekte gegen Eventualitäten in Sachen technologischer Veränderungen gerüstet.

Neue Maßeinheit: Blockchain Domination Index

Die flexiblen Portabilitäts-Funktionen von Pantos erlauben es dem PAN-Token einen gemeinsamen Nenner zu bilden. Das erlaubt die Einführung einer neuen, auf die Krypto-Ökonomie ausgelegten Maßeinheit. Der Blockchain Domination Index zeigt in Echtzeit die Token-Nutzung und -Verteilung unter allen unterstützten Blockchains an. Dank PAN lässt sich dadurch die Signifikanz jeder Blockchain auf Basis echter Nutzung messen.

Lighthouse Illustration

Token Atomic Swap Technology (TAST)

Als unser wissenschaftlicher Partner, wird uns die TU Wien ein eigenes Forschungsteam für das gemeinsame Projekt "Token Atomic Swap Technologies" (TAST) zur Verfügung stellen. Das Ziel von TAST ist die wissenschaftliche Überwachung der Einführung von Atomic Swap Technologien in das Pantos-Projekt. Basierend auf Erkenntnissen aus diesem Projekt werden Prototypen von On-Chain-Atomic-Swaps gebaut, um die Eignung für den Massenmarkt zu demonstrieren.

Roadmap background

Meilensteine und Projektplan

Transparenz und Offenheit sind für uns zentrale Werte. Deshalb werden wir einen agilen, schlanken Entwicklungsprozess verfolgen. Pantos wird etappenweise mit jeweils ausgiebigen, transparenten Testphasen umgesetzt und auf Basis von Community-Feedback weiterentwickelt.

ICO Verkündung
ICO + Bitpanda Airdrop
PAN Verteilung
PAN Handelsintegration (Bitpanda)
PAN Abhebungsintegration (ETH)
TAST Forschungsbeginn
 
 

Token Skalierung und
ICO Struktur

Gesamt
1,000,000,000 PAN

40% von PAN werden unter Teilnehmern des ICO aufgeteilt.

Die restlichen 59% PAN sind als Unternehmensreserve für zukünftiges Fundraising, Management & Mitarbeiter und Prämien reserviert. 1% PAN wird an berechtigte Bitpanda-Benutzer weitergeleitet.
ICO Structure

Akzeptierte Währungen

BTC LTC ETH DASH XRP BCH

Lerne die Menschen hinter Pantos kennen

Paul Klanschek

Paul Klanschek

CEO

Paul Klanschek ist Gründer und CEO von Bitpanda, dem Team hinter Pantos. Seit 2011 ist er Bitcoin-Enthusiast und engagiert sich in verschiedenen Bitcoin-Projekten.

Eric Demuth

Eric Demuth

CEO

Eric Demuth ist Gründer und CEO von Bitpanda, dem Team hinter Pantos. Seit mehreren Jahren ist er als Serial Entrepreneur im Bereich Payment & Gaming tätig.

Christian Trummer

Christian Trummer

CTO

Christian Trummer ist Gründer und CTO von Bitpanda, dem Team hinter Pantos. Er ist Serial Entrepreneur und Autor von "Efficient Web Programming".

und das ganze Team von

Das Bitpanda-Team kann auf eine Reihe von Erfolgen zurückblicken. So sind sie etwa für die vollautomatisierte Platform Bitpanda.com verantwortlich, die seit ihrer Gründung im Jahr 2014 stetiges Wachstum verzeichnen kann. Heute ist Bitpanda.com Europas beliebteste Handelsplattform für digitale Währungen. Aktuell werden Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Dash, Bitcoin Cash sowie Ripple, voll integriertes EURO-Trading sowie In-House entwickelte Wallets für alle Assets angeboten.

Technische
Fachberater & Partner

Andreas Petersson

Andreas Petersson

Bitcoin

Andreas Peterson genießt einen hervorragenden Ruf als Bitcoin & Blockchain-Experte. Er ist Mitbegründer von Bitcoin Austria & Minebox und ehemaliger Architekt des Mycelium Android Wallet.

Michael Borkowski

Michael Borkowski

TU Wien

Michael ist Projektassistent und promoviert bei der Distributed Systems Group (an der Technischen Universität Wien) und ist bei dem CREMA - Cloud-based Rapid Elastic Manufacturing Projekt involviert.

Stefan Schulte

Stefan Schulte

TU Wien

Stefan Schulte ist Professor für Industrielle Cyberphysikalische Systeme an der TU Wien. Er leistet Beiträge in den Bereichen Datenprovenienz und Laufzeitverifikation mit Hilfe von Blockchain-Technologien.

Ralph Pichler

Ralph Pichler

Ethereum

Ralph Pichler ist ein Ethereum-Veteran und ein smart contracts Experte aus Österreich. Er ist Mitbegründer des RIAT Blockchain Research Institutes.

Komodo Foundation

Komodo Foundation

Komodo

Der Schwerpunkt der Komodo-Plattform liegt auf kompletten End-to-End-Blockchain-Lösungen für Entwickler aller Ebenen und Branchen.

JL777

JL777

Komodo

JL777 ist der Kopf hinter den Komodo- und Supernet-Projekten. Er ist Berater für zahlreiche Krypto-Projekte und wichtige Entwicklungen im gesamten Krypto-Raum.

Lisk Foundation

Lisk Foundation

Lisk

Die Lisk Foundation glaubt an eine dezentrale Zukunft. Um dies zu erreichen, ist Lisk bestrebt, die Blockchain-Technologie für jedermann zugänglich zu machen, indem eine Blockchain-Anwendungsplattform für Benutzer und Entwickler aufgebaut wird.

Max Kordek

Max Kordek

Lisk

Max erkannte sofort das Potenzial der Blockchain-Technologie weshalb er sich sofort so viel Wissen wie möglich zu dem Thema aneignete. Um der Industrie bei der Nutzung dieser Technologie zu helfen hat er ein einfach zu bedienendes Sidechain Developer Kit entwickelt.

Waves Foundation

Waves Foundation

Waves

Die Waves Platform ist eine globale öffentliche Blockchain-Plattform. Die Mission der Waves Platform ist es, die DNA des Unternehmertums weltweit neu zu erfinden, um eine Blockchain für jede Person oder Organisation, die davon profitieren möchte, verfügbar zu machen.

Sasha Ivanov

Sasha Ivanov

Waves

Sasha Ivanov beschäftigte sich mit Internet-Zahlungssystemen, Software-Entwicklung und neuronaler Netzwerke für Finanzmärkte. Er lancierte den ersten sofortigen Krypto-Währungsumtausch, das erste Fiat-Blockketten-Token und den ersten handelbaren Krypto-Währungsindex.

Paul Rieger

Paul Rieger

NEM

Paul ist international bekannt für seine Vorträge, Unterstützung der Blockchain-Technologie und co-Gründer von NEM Vienna. Mit seiner Software-Entwicklungs- und unternehmerischen Erfahrung entwickelt er Blockchain-basierte Lösungen für den privaten und öffentlichen Sektor.

Strategische und
Rechtliche Partner

Wolf Theiss

Wolf Theiss

Legal

Wolf Theiss ist eine der führenden Kanzleien in Zentral-, Ost- und Südosteuropa (CEE/SEE), die sich ihren Ruf durch eine Kombination aus unübertroffener Ortskenntnis und starker internationaler Kompetenz erworben hat.

Pius Sprenger

Pius Sprenger

Strategy

Pius Sprenger ist ehemaliger Managing Director der Deutschen Bank, New York, und ein großer Mathematiker.

Lennard Zwart

Lennard Zwart

Strategy

Lennard Zwart ist ein internationaler Finanzspezialist (Lehman Brothers & Deutsche Bank) und Gründer von OpenVPS.

Johannes Grill.jpg

Johannes Grill

Strategy

Johannes Grill ist Bitcoin-Veteran, Gründungsmitglied und Präsident von Bitcoin Austria.

Bitcoin Austria

Bitcoin Austria

Bitcoin Austria fördert und unterstützt den Vertrieb von Bitcoin in Österreich. Das Expertennetzwerk ist die erste Anlaufstelle für technische, rechtliche und organisatorische Fragen rund um Bitcoin.

Poeschl

Patrick Poeschl

Strategy

Bis 2014 war Patrick bei Goldman Sachs und ist seither Fintech Unternehmer, Gründer von Scalable Capital sowie Vorsitzender des Gemeindeverbandes Fintech Austria.

Bitcoin Austria

Fintech Austria

Hat es zu ihrer Aufgabe gemacht, die Entwicklung des Fintech-Sektors in Österreich und CEE zu fördern, einen aktiven Beitrag zum Ökosystem zu leisten und die Kommunikation und Zusammenarbeit innerhalb der Gemeinschaft sowie mit externen Teilnehmern zu erleichtern.

Universitäten und
Wissenschaftliche Partner

Riat
RIAT
Institute for Future Cryptoeconomics

RIAT ist ein unabhängiges Institut für Forschung, Entwicklung, Kommunikation und Bildung auf den Gebieten der Kryptoökonomie und Blockchain.

TU Wien
Technische
Universität
Wien

Die TU Wien ist Österreichs größte wissenschaftlich-technische Forschungs- und Bildungsinstitution.

OEAW Exploration space
exploration space
@
ÖAW

exploration space @ ÖAW ist eine Arbeitsgruppe der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Sie bietet einen offenen Raum für Experimente, das entdecken neuer Quellen der Wissensproduktion Best Practices für Open Innovation

Visionpaper und
Presse Kit

whitepaper

Visionpaper

Lade unser Visionpaper ganz einfach herunter, falls du mehr Informationen bezüglich Pantos haben willst.

Download Visionpaper
Presskit

Presse Kit

Für eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte des Visionpapers, lade unsere Pressemappe herunter

Download Press Kit
ICO details

ICO Details

Lade einen detaillierten Überblick über das Projekt, Zeitplan und vieles andre herunter.

Download ICO Details
Illustration